Home / Rezept / Hefezopf ‚Mein Bester‘

Hefezopf ‚Mein Bester‘

Diesen Hefezopf muss man probiert haben. Er ist sooo weich und fluffig, einfach nur lecker. Gerade zu Ostern darf ein Hefezopf auf vielen Tischen nicht fehlen, aber auch mal für Zwischendurch ist es ein perfektes Rezept. Ausserdem kann man mit dem Teig auch etwas variieren. Mit oder ohne Rosinen ? Mit gehobelten Mandeln oder Hagelzucker bestreut, sogar bunte Streusel sehen total zauberhaft aus, perfekt für den Kindergarten.

 

 

Rezept drucken
Hefezopf 'Mein Bester'
Menüart Backen / süß
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 40 Min.
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
Zum bestreichen
Menüart Backen / süß
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 40 Min.
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
Zum bestreichen
Anleitungen
  1. Butter, Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, für 2 Min. / 37°C / Stufe 2 erwärmen.
  2. Mehl und Salz hinzufügen und für 3 Min. / Teigstufe verkneten. Den Teig in eine gefettete Schüssel geben und abgedeckt (Deckel oder feuchtes Geschirrtuch), an einem warmen Ort für ca. 1h gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Teig in drei Stücke teilen und jedes zu einem Strang von etwa 45-50cm rollen. Einen Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Das verquirlte Ei auf dem Zopf verstreichen und evtl. mit Hagelzucker oder gehobelten Mandeln bestreuen.
  5. Den Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen, währenddessen kann der Zopf noch etwas gehen. 30-35 Min. backen.
    Den Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen, währenddessen kann der Zopf noch etwas gehen.
30-35 Min. backen.
Rezept Hinweise

Wer Rosinen in seinem Teig haben möchte, gibt etwa 80g davon, eine Minute vor ende des 2. Schritts durch die Deckelöffnung dazu.

About die Hexenküche

checke mal

Saftiger Möhrenkuchen, ganz einfach

Bist du auf der Suche nach einem leckeren Möhrenkuchen, der auch noch nach Tagen schön …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*