Eierlikörkuchen

Dieser Eierlikörkuchen ist richtig schön saftig und ruck zuck gemacht. Ein toller Kuchen zu jeder Gelegenheit.

Angebot
Original Kaiser Inspiration Design-Gugelhupfform...
  • Inhalt: 1x Guglhupf Backform geschwungen (Ø 25 cm, Höhe 11,5 cm, Füllmenge 3,0l) - Artikelnummer: 2300646787
  • Material: Aluminiumguss beschichtet - formstabil, backofenfest, hitzebeständig bis 230°C
  • Backform Gugelhupf in neuem mordernen Format: geschwungenes Design mit raffinierten Facetten. In der Form mit der...
Nordicware 50037 Backform 60 Jahre Jubiläum
  • Aus gegossenem Aluminium
  • Hervorragende Wärmeleitung
  • Antihaft-Beschichtung
Angebot
Zenker 9151 Gugelhupfform 22 cm Sweet Sensation,...
  • Gugelhupf: Dekorative Backform mit Antihaftbeschichtung - leichte Reinigung per Hand
  • Lieferumfang: 1 x Gugelhupfform (ca. Ø 23 x 11,5 cm) - in guter Qualität von Zenker
  • Ergebnis: Mit der silbernen Backform wird jeder Gugelhupf zu einem Geschmackserlebnis

Amazon Einkaufsliste für dieses Rezept:

Gugelhupfform
Speisestärke

 

Eierlikörkuchen

die Hexenküche
5 from 60 votes
Vorbereitung 3 mins
Backzeit 50 mins
Course Backen - süß, Ostern
Servings 12 Stücke

Zutaten
  

  • 5 Eier
  • 250 g Zucker oder Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 250 g neutrales Öl z.B. Sonnenblumen-, Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Eierlikör
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke z.B. Mais- oder Kartoffelstärke
  • 1 Pkg. Backpulver
  • etwas Butter und Mehl für die Form

Zubehör

  • Gugelhupfform

Anleitung
 

  • Backofen auf 180°C O/U (Umluft 160°C) vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und mit Mehl oder Semmelbrösel ausstreuen.

Zubereitung mit dem Thermomix

  • Eier, Zucker, Vanillezucker, Öl und Salz in den Mixtopf geben, 1 Min. / Stufe 5 verrühren.
  • Eierlikör, Mehl, Speisestärke und Backpulver hinzufügen, 15 Sek. / Stufe 5 unterrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Gugelhupfform füllen. In den vorgeheizten Backofen schieben und 50-60 Min. backen.

Zubereitung ohne Thermomix

  • Eier, Puderzucker, Vanillezucker und Salz, mit einem Handrührgerät, schaumig schlagen. Unter ständigem rühren das Öl in einem dünnen Strahl hineinlaufen lassen, dann den Eierlikör einrühren.
  • Mehl, Speisestärke und Backpulver miteinander vermischen und kurz unterrühren (Mehl sollte nicht zu lange untergerührt werden, da der Kuchen nach dem backen zusammenfallen könnte).
  • Den Teig in die vorbereitete Gugelhupfform füllen. In den vorgeheizten Backofen schieben und 50-60 Min. backen.

Tipps

Ich siebe das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver immer, so wird der Teig etwas lockerer.
Den Gugelhupf 15 Minuten auskühlen lassen, bevor man ihn stürzt. Sollte das nicht funktionieren, komplett auskühlen lassen und dann erst stürzen.
Nachmachen und auf Instagram postenNutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram, damit wir deine Fotos sehen.

Das könnte dich auch interessieren

Stollenkonfekt

 

Kartoffelpüree

Selbstgemachtes Kartoffelpüree aus dem Thermomix: Perfekte Beilage leicht gemacht Kartoffelpüree ist eine beliebte Beilage, die …

9 Kommentare

  1. Hallo, ich habe deine Rezept auch ausprobiert. Aber leider hat der Kuchen zwei unterschiedliche Schichten. :(Ich bin genau der Rezeptbeschreibung gefolgt. Wo liegt mein Fehler?

  2. 5 stars
    Der Kuchen ist der Hammer!
    Super lecker und super saftig.
    Heute Nacht gebacken gleich 3 Stück testen müssen, meine frau morgens genasch und ist genauso begeistert.
    Aller besten Dank, ich denke ich werde heute noch mal Backen müssen:) 🙂

  3. Super lecker und so saftig und seht schnell gemacht . Danke für das tolle Rezept

  4. 5 stars
    Danke fürs Rezept. Sehr sehr lecker

  5. 5 stars
    Mega Rezept. Ich musste ihn schon ein paar mal backen! Einfach mega lecker

  6. 5 stars
    Kühlt grade aus *.* \o/ 😀 wird bestimmt bombastisch schmecken!
    Danke für das neue Rezept! :-))
    Frei nach meiner ExSchwieMu „falls du es stärker magst, nimmst halt den doppelten Eierlikör. Übrig bleiben darf sowieso nix, das wird nebenher beim warten getrunken. Hat die GroMu schon gesagt 😉 :-D“

  7. Hallo :),
    vielen lieben Dank für das Rezept. In der Zutatenliste steht nichts von Salz und Vanillezucker. Ich habe jetzt 1x Vanillezucker und 1 Prise Salz hinzugegeben?
    Liebe Grüße Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung