Startseite / Backen / Kürbisbrötchen – super soft

Kürbisbrötchen – super soft

Passend zur Jahreszeit habe ich leckere Kürbisbrötchen gebacken. Sie sind ein Sattmacher für alle, die das Besondere lieben: Das fluffige Brötchen eignet sich auf einem reich gedeckten Frühstückstisch, ist aber auch ideal als herzhafte Zwischenmahlzeit, belegt mit Schinken oder Käse. Zudem ist das tolle, dass die Brötchen am Ende nicht nur aus Kürbis gemacht wurden, sondern auch wie Kürbisse aussehen! Also am besten gleich mal ausprobieren und dich selbst überzeugen.

Weitere tolle Kürbisrezepte findest du HIER.

 

Kürbisbrötchen

die Hexenküche
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Kürbispüree
  • 500 g Dinkelmehl Type630 alternativ Weizenmehl Type550
  • 100 g neutrales Öl z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 30 g Milch (ca. 3EL)
  • 1/2 Würfel Hefe (21g)
  • 30 g Honig
  • 1 TL Salz

Nützliches Zubehör

    Anleitung
     

    Zubereitung im Thermomix

    • Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 3 Min. / Teigstufe verkneten.
    • Den Teig in eine Schüssel füllen und zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Platz ruhen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt.
    • Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. In 8 gleichgroße Stücke teilen und zu runden Brötchen formen.
    • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C O/U (Umluft 160°C) vorheizen.
    • Für jedes Brötchen eine Küchenschnur von etwa 1m abschneiden. Die Mitte der Schnur oben auf die Teigkugel legen und die Kugel mit der Schnur umdrehen, die Schnüre zusammenziehen und kreuzen. Die Kugel erneut drehen und den Vorgang weitere 3 mal wiederholen, sodass 8 gleichgroße Abschnitte entstehen. Auf der Oberseite verknoten und die Enden abschneiden.
    • Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Vorgeheiztem Ofen 15-20 Min. backen.

    Zubereitung ohne Thermomix

    • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten.
    • Den Teig in eine Schüssel füllen und zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Platz ruhen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt.
    • Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. In 8 gleichgroße Stücke teilen und zu runden Brötchen formen.
    • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C O/U (Umluft 160°C) vorheizen.
    • Für jedes Brötchen eine Schnur von etwa 1m abschneiden. Die Mitte der Schnur oben auf die Teigkugel legen und die Kugel mit der Schnur umdrehen, die Schnüre zusammenziehen und kreuzen. Die Kugel erneut drehen und den Vorgang weitere 3 mal wiederholen, sodass 8 gleichgroße Abschnitte entstehen. Auf der Oberseite verknoten und die Enden abschneiden.
    • Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Vorgeheiztem Ofen 15-20 Min. backen.

    Notizen

    HIER findest du ein Rezept für das Kürbispüree.
    Hokkaido gibt den Brötchen seine schöne gelbe Farbe. Man kann auch einen anderen Kürbis verwenden wie z.B. Butternut.
    Der Vorteil an Hokkaido und Butternut ist, dass man diese nicht schälen brauch. 
    Party Tipp: Die Brötchen können auch als Burger Buns zu Halloween verwendet werden. 
    Hast du das Rezept probiert?Nutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram

    Das Rezept für Kürbispüree findest du HIER.

    Das könnte dich auch interessieren

    Pumpkin Pie Spice – Gewürzmischung

    Diese Pumpkin Pie Spice – Gewürzmischung kann man ganz schnell und einfach selber machen. Ich …

    Feigensenf

    Neben Feigenmarmelade ist Feigensenf eines der besten Rezepte, um Feigen zu verarbeiten. Mein leckerer Feigensenf …

    Ein Kommentar

    1. 5 stars
      Super leckeres Rezept. Und die Idee die Brötchen noch als Kürbis zu verschnüren ist einfach genial! Mit den Brötchen habe ich auf jeden Fall Eindruck gemacht 😉

      Ich liebe den Herbst einfach <3

    Schreibe einen Kommentar