Joghurtkruste

Dieses Brot ist einfach der Hammer. Innen schön weich und außen knusprig. Die Joghurtkruste ist ein wirklich tolles Brot und das Rezept ist so einfach. Zum backen verwende ich meinen Römertopf (DIESEN HIER). Aber auch im Zaubermeister von Pampered Chef oder einem Gusseisen Bräter erzielt man tolle Ergebnisse. 

Rezeptquelle: Ikors

Angebot
Emsa 2143501200 Hefeteigschüssel mit Deckel, 5...
  • Für selbstgemachtes Brot, Pizzateig oder Kuchen: Praktische Hefeteigschüssel (5 Liter) mit Deckel zur Herstellung und...
  • Cleverer Deckel: Automatische Hebung des Deckels bei gegangenem Teig, Einfaches Frischhalten und Mitnehmen des Teiges...
  • Platzsparend durch stapelbare Aufbewahrung
Bio Backmalz 200g – enzymaktiv und...
  • BACKEN WIE DIE PROFIS: Diese hochwertige Backmittel unterstützt den Gärungsprozess der Hefe im Teig und sorgt beim...
  • GUTE INHALTSSTOFFE: Unser Bio aktives Malzmehl ist reich an Eiweiß und Ballaststoffen. Die natürlichen Kohlenhydrate...
  • 100% GERSTE: Für die Herstellung dieses Qualitätsprodukt der Bäckerei Spiegelhauer haben wir ausschließlich Gerste...
Römertopf Bräter Modern Look Keramik Dampfgarer...
  • Bräter aus Naturton, besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche
  • Eignet sich wunderbar für 4 Personen bzw. einen Inhalt von 2,5 kg für eine gesunde und aromareiche Ernährung
  • Lieferumfang :Ton Bräter Römertopf Dampfgarer 3 Liter inkl. Gebrauchsanleitung - Made in Germany

Amazon Einkaufsliste für dieses Rezept:

Mein Römertopf 3,5l alternativ Römertopf 3l

Backmalz

Salz

 

Joghurtkruste

die Hexenküche
5 from 49 votes
Vorbereitung 7 mins
Zubereitung 1 hr
Gesamt 2 hrs 37 mins
Course Backen - herzhaft, Brot und Brötchen
Servings 1 Brot

Nützliches Zubehör

Zutaten
  

  • 240 g Wasser
  • 10 g Hefe
  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Roggenmehl Type 1150
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Backmalz (optional)
  • 2 EL weißen Balsamicoessig oder einen anderen Essig

Anleitung
 

Zubereitung im Thermomix

  • Wasser und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Min. / 37°C / Stufe 1 erwärmen.
  • Weizenmehl, Roggenmehl, Joghurt, Salz, Honig, Backmalz und Balsamicoessig hinzufügen, 4 Min. / Teigstufe verkneten.
  • Teig in eine bemehlte Schüssel füllen, mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1½ Stunden gehen lassen. In dieser Zeit einen Römertopf, Zaubermeister oder ähnliches einfetten und bemehlen (ich verwende am liebsten mein Backtrennmittel).
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals zusammenfalten (d.h. den Teig von außen nach innen klappen) und zu einem Brotlaib formen.
  • Den Laib in den Römertopf o.ä. hinein legen und einschneiden. Den Deckel aufsetzen. Auf die unterste Schiene in den kalten Backofen stellen und 50-60 Min. bei 240°C O/U backen. Den Römertopfdeckel vorsichtig abnehmen und das Brot weitere 5 Min. nachbräunen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zubereitung ohne Thermomix

  • Alle Zutaten miteinander verkneten (lauwarmes Wasser verwenden).
  • Teig in eine bemehlte Schüssel füllen, mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1½ Stunden gehen lassen. In dieser Zeit einen Römertopf, Zaubermeister oder ähnliches einfetten und bemehlen (ich verwende am liebsten mein Backtrennmittel).
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals zusammenfalten (d.h. den Teig von außen nach innen klappen) und zu einem Brotlaib formen.
  • Den Laib in den Römertopf o.ä. hinein legen und einschneiden. Den Deckel aufsetzen. Auf die unterste Schiene in den kalten Backofen stellen und 50-60 Min. bei 240°C O/U backen. Den Römertopfdeckel vorsichtig abnehmen und das Brot weitere 5 Min. nachbräunen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipps

Römertopf NICHT wässern.
Nachmachen und auf Instagram postenNutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram, damit wir deine Fotos sehen.

Das könnte dich auch interessieren

Schoko Biskuit – Grundrezept

Egal ob für Blechkuchen, Roulade oder Torten. Dieser Schokobiskuit ist schnell gemacht und super luftig. …

Bärlauchspätzle

Ich liebe die Bärlauchzeit, man kann so viele leckere Sachen aus dem Kraut zaubern, wie …

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Super lecker und schnell gezaubert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




*