Bärlauchpaste

Eine wohlschmeckende Bärlauchpaste könnt ihr ganz einfach und schnell zubereiten. Egal ob pur als Nudelsauce oder als aromatischer Verstärker im Salatdressing, Risotto oder zum würzen von Suppen, Saucen und Butter – Die Einsatzmöglichkeiten dieser Delikatesse sind beinahe grenzenlos. Schön verpackt ist die Bärlauchpaste auch ein tolles Geschenk aus der Küche.

 

Bärlauchpaste

die Hexenküche
5 from 18 votes
Zubereitung 2 mins
Course Saisonal
Servings 2 Gläser

Nützliches Zubehör

Zutaten
  

  • 200 g Bärlauchblätter
  • 200 g Öl
  • 20 g Meersalz

Anleitung
 

  • Bärlauch, Öl und Salz in den Mixtopf geben, 5 Sek. / Stufe 8 zerkleinern.
  • Mit dem Spatel runter schieben und nochmals 5 Sek. / Stufe 8 pürieren. In 2 Gläser füllen, mit etwas Öl bedecken und verschließen.

Notizen

Damit die Paste lange hält, sollte sie nach Gebrauch immer mit etwas Öl bedeckt werden und im Kühlschrank aufbewahrt werden (Haltbarkeit ca. 1-3 Monate)
Die Paste eignet sich hervorragend zum einfärben von Nudeln oder Gnocchi, aber vor allem auch zum würzen von z.B. Suppen, Saucen, Kräuterbutter, Risotto...
Die Paste kann auch aus anderen Kräutern hergestellt werden z.B. Petersilie, Basilikum...
 
Nachmachen und auf Instagram postenNutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram, damit wir deine Fotos sehen.

2 Comments

  1. Stimmt das mit 200 EL Öl? Oder meinten Sie 200 g Öl?
    Liebe Grüße Steffi #tm6powerlady

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

*