Feigensenf

Neben Feigenmarmelade ist Feigensenf eines der besten Rezepte, um Feigen zu verarbeiten. Mein leckerer Feigensenf ist in der Herstellung ganz einfach und benötigt nur wenige Zutaten. Er passt sowohl als Beilage sowie zum Verfeinern zu zahlreichen Gerichten.

 

Feigensenf

die Hexenküche
5 from 27 votes
Servings 350 g

Zutaten
  

  • 1 EL Senfkörner
  • 250 g frische Feigen halbiert
  • 125 g Gelierzucker 2:1
  • 50 g Senf z.B. Dijon
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Balsamicoessig, hell

Anleitung
 

  • Senfkörner in den Mixtopf geben, 20 Sek. / Stufe 10 mahlen. In eine Schüssel umfüllen.
  • Feigen, Gelierzucker, Senf, und Salz in den Mixtopf geben, 3 Sek. / Stufe 5 vermischen, dann 16 Min. / Varoma / Stufe 2 köcheln.
  • Gemahlene Senfkörner und Essig zugeben, 30 Sek. / Stufe 5 verrühren. In saubere sterilisierte Gläser füllen und verschließen.

Tipps

Rezept kann verdoppelt werden, dann evtl. die Kochzeit um 2 Min. erhöhen. Der Feigensenf zieht nach dem abkühlen etwas nach und wird fester.
Nachmachen und auf Instagram postenNutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram, damit wir deine Fotos sehen.

3 Comments

  1. ich mag Senfkoerner nur wenn sie wirklich nicht mehr sichtbar sind.Werden sie zermahlen oder bleiben sie noch grob drinn?

  2. Hallo,
    Wie lange ist der Feigensenf haltbar, muss es direkt in den Kühlschrank oder reicht es wenn es kühl gelagert wird?
    gruß Alwine

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

*