Quarkbällchen

Auf der Suche nach einem leckeren und einfachen Snack, dann probiere unbedingt dieses leckere Quarkbällchen-Rezept aus. Diese fluffigen und süßen Kugeln sind der perfekte Snack für jeden Anlass und können in kürzester Zeit zubereitet werden. Mit nur wenigen Zutaten zauberst du diese kleine Köstlichkeit, die jeder lieben wird. Ob zum Nachmittagskaffee oder als Mitbringsel zu einer Party – diese Quarkbällchen sind immer eine gute Wahl. Mit unserer Anleitung gelingen dir die perfekten Kugeln, die jedes Herz höher schlagen lassen. Also nichts wie ran an den Teig und genieße den köstlichen Geschmack unserer fluffigen Quarkbällchen!“

 

Quarkbällchen

die Hexenküche
Jetzt bewerten
Vorbereitung 20 mins
Course Backen - süß
Servings 20 Stück

Zutaten
  

zum wälzen

  • 3 EL Zucker
  • etwas Zimt

Ausserdem

  • ca. 1,5-2 Liter Öl zum frittieren

Anleitung
 

  • Das Öl in einem Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze bis 170°C erhitzen, unbedingt ein Thermometer verwenden und immer mal wieder nachmessen.
  • Eier und Zucker in den Mixtopf geben, 1 Min. / Stufe 4 verrühren.
  • Restliche Zutaten zufügen 10 Sek. / Stufe 4 verkneten. Der Teig ist ziemlich klebrig, gehört aber so.
  • Wenn das Öl heiß genug ist, aus dem Teig kleine Bällchen formen, das gelingt am einfachsten mit einem Eisportionierer, alternativ kann man auch 2 kleine Löffeln verwenden und im Öl ausbacken. Die Bällchen sollten 5-7 Min. backen, bis sie durch sind. Mit einer Schaumkelle herausholen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Die 3 EL Zucker mit dem Zimt vermischen und die noch heißen Bällchen darin wälzen.
Nachmachen und auf Instagram postenNutze unseren Hashtag #diehexenküche auf Instagram, damit wir deine Fotos sehen.

Das könnte dich auch interessieren

Spekulatius-Kirsch Dessert

Freue dich auf entspannte Weihnachten, indem du dieses köstliches Spekulatius-Kirsch Dessert bereits 1-2 Tage im …

Kartoffelpüree

Selbstgemachtes Kartoffelpüree aus dem Thermomix: Perfekte Beilage leicht gemacht Kartoffelpüree ist eine beliebte Beilage, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung