Kuchen aus Plätzchenresten
Portionen
12Portionen
Portionen
12Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.
  2. Plätzchen in den Mixtopf geben, 5 Sek. / Stufe 8 zerkleinern.
  3. Die restlichen Zutaten hinzufügen und (evtl. mit Hilfe des Spatels) für 20 Sek. / Stufe 5 verrühren.
  4. Eine Gulglhupfform ordentlich ausfetten. (Am besten mit meinem selbstgemachten Backtrennmittel).
  5. Teig in die Form füllen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Ca. 60 Min. backen. Stäbchenprobe machen.
  6. Aus dem Ofen holen und etwa 10 Min. auskühlen lassen erst dann aus der Kuchenform stürzen.
Rezept Hinweise

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist kann man ihn mit Puderzucker bestreuen oder mit einer Schokoladenglasur bestreichen (Dafür kann man übrigens auch wunderbar Schokoladenreste verwerten). Weitere tolle Rezepte zur Schokoladenverwertung findest du HIER.

Man kann wirklich alle Plätzchenreste verwerten auch Lebkuchen.

Milch kann auch durch Likörereste wie z.B. Eierlikör oder auch Glühwein ersetzt werden.

Wer nur helle Plätzchen hat, aber einen dunklen Kuchen möchte, kann zusätzlich 2 EL Backkakao hinzugeben.

Wenn der Teig zu zäh sein sollte, einfach noch etwas Milch hinzugeben, kann je nach Plätzchenresten etwas variieren.

 

Das Rezept für das Selbstgemachte Backtrennmittel findest du HIER.